29.11. bis 01.12.2019  Die Kongokonferenz

 

Ort: Creativ Campus, Ewaldstr. 20, 45699 Herten

Teilnehmerzahl: 20

Preis: 50,- Euro

Veranstalter: Waldritter e.V.

 

Anmeldung per Email an (im Betreff bitte "Teilnahme Kongokonferenz" angeben):

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ansprechpartner:

Ferenc Kántor (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

Ist unsere heutige Sicht auf Afrika geprägt durch die Zeit des Kolonialismus?

Wie sehen die Menschen in Afrika die Zeit der europäischen Herrschaft?

 

Diese und viele andere Fragen spielen in der Aufarbeitung der Kolonialzeit eine zentrale Rolle. Doch welchen Bezug haben wir heute noch zu Entscheidungen die vor über 100 Jahren getroffen wurden - sind wir sie heute immer noch verantwortlich, oder sind die Entscheidungen von damals heutzutage längst überholt?

 

Wir laden euch ein mit uns gemeinsam die Zeit des Kolonialismus und die Rolle Deutschlands während dieser Zeit genauer zu betrachten. Wir werden uns nicht nur mit den historischen Fakten auseinandersetzen, denn dafür könnten wir auch einfach ein staubiges Buch aufschlagen. Vielmehr möchten wir mit euch gemeinsam Zusammenhänge erschließen und zeigen, dass historische und politische Entscheidungen in einem größeren Zusammenhang zu verstehen sind.

 

Die Vergangenheit ist keine Einbahnstraße, sondern ein Bild, dessen Geschichte(n) aus vielen verschiedenen Perspektiven erzählt werden kann. Denn nur weil wir heute keinen Bezug mehr zu Bismarck und Leopold II haben, heißt es lang nicht, dass ihre Taten nicht doch bis heute ihre Spuren hinterlassen haben.

 

Im Mittelpunkt des Workshops steht ein Drama Game, in welchem ihr in die Rolle der damaligen Akteure der Kongokonferenz schlüpfen werdet und über das Schicksal eines ganzen Kontinents entscheiden müsst. Im Rahmen spannender Vor- und Nachbereitungsphasen werdet ihr Stück für Stück mit dem Thema und dem Spiel vertraut gemacht. Am Ende des Seminars werdet ihr die Geschehnisse von damals in einem ganz neuen Licht sehen und erkennen, dass Geschichte mehr ist, als eine einfache Erzählung von vergangenen Ereignissen.

 

Wir beginnen am Freitag um 17 Uhr und treffen uns im Creativ Campus der Waldritter in Herten. Im Teilnahmebeitrag sind die Verpflegung, die Unterkunft und das Seminarprogramm enthalten. Das Seminar endet am Sonntag gegen 15 Uhr.

 

 

 

 

 

06.12.2019 bis 08.08.2019  Gawasi Gukum 2.0 - Überwachen und Strafen

 

Freiheit durch Sicherheit! Aber wie viel Freiheit darf Sicherheit für sich beanspruchen? Wie weit darf Überwachung gehen? Und welche ungeschriebenen Gesetze bringt die Überwachung hervor? Verhalten wir uns überwacht anders als normal? Befolgen wir dann Regeln, die über diverse Gesetzbücher hinausgehen? Verwirklicht die perfekte Überwachung die wirkliche Freiheit, oder die vollkommene Disziplinargesellschaft? Und ist Michel Foucaults Konzeption des Panoptikum der feuchte Traum der Disziplin?

Gawasi Gukum ist ein (philosophisches) Bildungsliverollenspiel, welches versucht auf individuelle Erlebnisse, persönliches Vorwissen, eigene Erfahrungen und Interessen einzugehen und dabei Lernen in sozialem und spielerischem Kontext zu ermöglichen.

Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet bei dem Liverollenspiel das Thema “Überwachen und Strafen”, angelehnt an das gleichnamige Werk von Michel Foucault. In gleicher Maßen soll aber für verschiedene philosophische Richtungen, Ideen und Probleme sensibilisiert werden. Das Spiel wird von Freitag ca. 15:00 bis Samstag ca. 22:00 gehen und bieten für die anschließende Erarbeitungsphase am Sonntag eine Diskussionsgrundlage. Ziel ist es die unterschiedlichen, während des Spieles angerissenen Themen gemeinsam zu erarbeiten.

Es erwartet euch ein spannendes Spiel zwischen Dystopie und Utopie in einem Netz aus Charakteren, ihren Beziehungen, versunken in persönliche Konflikte einer packenden und alternativen Welt.

Begleitend zu dem LARP wird für Student*innen der Goethe-Uni im WiSe 2019/20 voraussetzlich ein studentisches Seminar angeboten werden, um die Inhalte zu vertiefen und über Liverollenspiel als Bildungsmethode zu diskutieren. Bei Interesse gerne im Vorfeld melden bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Kurzinfos:

Bildungsliverollenspiel des BDP HTKs


was? Gawasi Gukum – Überwachen und Strafen


wo? Basa e.V. in Neu-Anspach


wann? 06.12.-08.12.2019


wer? Jugendliche und junge Erwachsene


Anreise: Freitag ab 15:00, Spielbeginn: 16:00
Abreise: Sonntag ab 18:00


Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


1. Anmeldeschluss: 01.09.2019(50€/ 30€ ermäßigt*)
2. Anmeldeschluss: 01.10.2019 (60€/ 40€ ermäßigt*)
3. Anmeldeschluss: 01.11.2019 (70€/ 50€ ermäßigt*)
*als ermäßigt gelten alle Nichtverdiener*innen

Im Teilnahmebeitrag sind Verpflegung, Unterkunft und Programm enthalten. Fahrtkosten können auf Nachfrage hin gezahlt werden. Teilnahme am Projekt soll am Geld nicht scheitern, wir finden für alles eine Lösung. Bildungsgutscheine werden akzeptiert, eine Zahlung in Raten ist ebenfalls möglich.

Die Anmeldung findet sich unter:
www.bdp-htk.de

Bei Fragen oder Anregung stehen wir gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0176 30757291

 

 

Vergangene Veranstaltungen

 

16.03.2018 bis 18.03.2018 Vorbereitungsworkshop für das Edu-LARP "Ankunft"

02.04.2018 bis 05.04.2018 Edu-LARP "Ankunft"

06.10.2018 Drama Game zu Außgrenzungsmechanismen

26.10.2018 bis 28.10.2018 Spielerischer Rückblick - Drama Games als Methode der politisch-historischen Bildung

26.04.2019 bis 28.04.2019 Time to Act!! Drama Games in der politischen Bildungsarbeit

09.06.2019 bis 10.06.2019 Low-Fantasy Rollenspiel "Rabenland"

06.08.2019 bis 11.08.2019  LARP Skill-Sharing Freizeit